Die Rheinpfalz Dezember 2019

» Draußen herrscht Herbstwetter, es ist windig und schmuddelig. Die Lampen entlang des Wegs zum Hospiz Elias verteilen sanftes Licht... "Märchen erzählen in großen und kräftigen Bildern das Leben, sie erzählen von Lebenskrisen, geben Lebenshilfe und -kraft"... Schmucker Stimme ist sanft und zugleich voller Kraft. Sie benötigt keinerlei Requisiten, kein Kostüm, kein Buch, keine Gedankenstützen auf Karteikarten. Sie erzählt völlig frei, die Nuancen ihrer Stimme, ihre Mimik und Gestik stellen die einzelnen Charaktere dar, vermitteln die Stimmung der jeweiligen Szene. Kaum hat sie begonnen, herrscht eine Stimmung der Entschleunigung im Raum, jeder hört gebannt zu.«

Mannheimer-Morgen Februar 2014

» Im Zeichen der Liebe…
…ein schönes simples Gerüst, das sich radikal auf das Wesentliche beim Geschichten erzählen konzentriert…
…Mit warmherziger Präsenz und klarer Freude werden an diesem Abend Geschichten erzählt, der einen leichtfüßig und nachdenklich nach Hause schickt «


Vereins-Morgen 18.12.2009

» Eine betörende Einführung in die poetische Welt der Märchen vermittelte die Manheimer Märchenerzählerin Angelika Schmucker … «

Kongress öster. Waldorfkindergärten Klagenfurt/Kärnten Mai 2009

» Es wirkt vor allem die Präsenz ihrer Person und ihre eigene Vorstellungskraft auf die Zuhörer, auch ihre feinen Gebärden und eine Art erzählerischer Gesang, der die Zuhörer "mitatmen" lässt … «

Mannheimer Morgen

» Die eben noch wild umhertobenden Kinder, hörten ihr fasziniert und gespannt zu, folgten aufmerksam dem Schicksaldes armen chinesischen Studenten Mi und erfuhren - so die Weisheit dieses Märchens - das ein Wunder immer für alle da ist und nie für einen alleine. … «

agbs